stirnchakra

Wenn dein Stirnchakra (Drittes Auge) in Balance ist, dann triffst du Entscheidungen aus dem Bauch heraus, weil du spürst und dir klar ist, dass diese Entscheidung dir auch gut tut und deshalb die richtige für dich ist. Du bist in der Lage, deine Wünsche klar zu erkennen und zielstrebig und diszipliniert dich Selbst zu verwirklichen. Es ist dir möglich, dein Gedächtnis und deine Intelligenz zu schulen, durch Konzentration und Achtsamkeit und durch Vorstellungs- und Gedankenkraft.

Das Stirnchakra zeichnet sich aus durch Genialität, Identität, Phantasie, Geisteskraft und einen inneren Lehrer.

Kommt unser Verstand jedoch nicht zur Ruhe, dann fehlt ihm die notwendige Klarheit das zu tun, wofür er eigentlich da ist: nämlich dir und deinem höheren Selbst zu dienen, Entscheidungen zu treffen, die deinem Lebensweg (bzw.: dem deiner Seele) dienlich sind.

Stattdessen dreht sich dein Verstand ständig um Konkurrenzthemen und verliert sich im Urteilen und Verurteilen. Es wird analysiert, kritisiert und gekämpft. Durch den Gedankenlärm werden die eigenen Wünsche und Bedürfnisse nicht mehr wahrgenommen. Schädliche Glaubenssätze sinken tiefer in unser Unterbewusstsein und können dadurch zu noch mehr Verwirrung und Kampf führen.

Wenn wir es schaffen, aus diesem Gedankenstrudel herauszukommen, – der sich ja doch zu 90 % nur darum dreht, ob ich den anderen gefalle, wie ich noch mehr anerkannt, bewundert und akzeptiert werde – dann erfahren wir Inspiration und können unserer Intuition vertrauen. Anerzogene Programme und Glaubenssätze werden aufgedeckt und losgelassen und es entsteht ein Feld, in dem innere Bilder und innere Stimmen ebenso wie Gefühlsbewegungen wahrgenommen werden können.

Dem Stirnchakra sind 3 körperliche Bereiche zugeordnet:

  • Augen
  • Stirn
  • Lunge

So reichen die Symptomatiken bei einer Dysfunktion des Stirnchakras von Kopfschmerzen, Augenproblemen, Neben- und Stirnhöhlenentzündungen und Schlafstörungen bis hin zu Selbstverherrlichung, Dickköpfigkeit, Stimmungstiefs, fehlende Einsicht und Phantasie, (Zukunfts-) Ängste, Drogenabhängigkeit und einem Gefühl von Sinnlosigkeit.

Zentrales Thema des Stirnchakras ist es also, das Gedankenkarussel zu entschleunigen, um die anerzogenen Gedankenstrukturen aufzudecken und um sich daraus Selbst bewusst zu werden und sich Selbst zu erkennen.