pilates

Pilates-Heike-Behl

Pilates ist ein durch Joseph Hubertus Pilates (1880 – 1967) gegründetes Ganzkörpertraining zur Kräftigung der Muskulatur – insbesondere der Rumpfmuskulatur, dem sog. „Powerhouse“.

Er entwickelte diese therapeutische Methode aus exakt aufeinander abgestimmten Übungen, die auf Körperspannung und Dehnung beruhen auf der Grundlage seines Wissens über Yoga und Tanz. Die Bewegungen zielen darauf ab, Kraft in unserer Mitte („Powerhouse“) zu entwickeln als Schlüssel für eine gute Haltung und einen gesunden Rücken.
Er selbst bezeichnete seine Methode als „Art of Contrology“, da die Balance zwischen Körper und Geist auf der bewussten Kontrolle aller Muskelbewegungen beruht.

Ein regelmäßiges Pilates Training hilft

  • die Körperwahrnehmung zu erhöhen
  • die Bewegungskoordination zu verbessern
  • die Körperhaltung zu verbessern
  • die Atmung zu schulen
  • die tiefen Rumpfmuskeln zu stärken
  • die Beckenbodenmuskeln langfristig zu kräftigen

Die Pilates-Kurse werden immer im Block angeboten und bilden damit ein in sich abgeschlossenes Kurssystem. In einem Kurs werden maximal 10 Teilnehmer aufgenommen, was eine intensive Betreuung ermöglicht. Diese Blöcke finden immer zwischen den Ferien statt (z.B. vom Ende der Sommerferien bis zu den Herbstferien).

Die Kursgebühr wird vor, spätestens jedoch zu Beginn des Kurses überwiesen, wodurch die Teilnahme sichergestellt ist. Es ist möglich, eine verpasste Stunde innerhalb des angebotenen Kurszeitraums an einem der vielen anderen Tage nach- bzw. vorzuholen.